Shaquem Griffin
Backstories

Die unglaubliche Geschichte des Shaquem Griffin

Über diesen Pick spricht heute ganz Amerika: Linebacker Shaquem Griffin, dessen unglaubliche Geschichte des Sich-Durchbeißens ein toller Beweis für die integrative Kraft des Footballs ist. Griffin wurde nämlich mit dem Amniotischen-Band-Syndrom geboren, einer Krankheit, durch die während der Schwangerschaft im Mutterleib die Gliedmaßen eines Babys abgeschnürt werden und sich entsprechend fehl bilden können. Für den jungen Mann aus St. Petersburg, Florida hatte das eine verkümmerte linke Hand zur Folge, welche er im Alter von vier Jahren wegen unerträglicher Schmerzen selbst amputieren wollte – seine Eltern kamen seinem Wunsch dann in einem Krankenhaus nach.

Wie groß aber können die Chancen eines Menschen mit einer Einschränkung im knallharten Football – Geschäft sein? Shaquem Griffin hat sich diese Frage zu recht niemals gestellt und sich durchgebissen, bis ins College, wo er mit den University Of Central Florida Knights in seiner letzten Saison vor dem NFL – Draft eine unfassbare 13-0 – Saison hinlegte. Richtig gelesen, die UCF Knights verloren mit Griffin eine Saison lang kein einziges Spiel.

Footballbuch
Clicke einfach auf das Bild um Dir Deinen Survival-Guide bei Amazon anzusehen!

Wer das schon für außergewöhnlich hält, kennt noch immer nur die halbe Geschichte. Denn die Griffin – Story ist auch eine einer innigen Freundschaft – und zwar die zu seinem Bruder Shaquill Griffin, mit dem er gemeinsam in selben Team College – Football spielte. Und wieder: Wie groß ist die Chance dass zwei Brüder gemeinsam bis in das professionelle College – Level Football aufsteigen und dann beide in der NFL im selben Team landen? Seit gestern wissen wir, dass Shaquem Griffin und Shaquill Griffin, der bereits seit 2017 bei den Seahawks spielt, nun gemeinsam im Auftrag der Seattle Seahawks die NFL aufmischen werden.

Angesprochen auf all diese unglaublichen Vorgänge kommentierte Shaquem Griffin seine Aufnahme bei den Seattle Seahawks folgendermaßen: „People say this is history in the makin, well, its people makin history every single day. And I want people to understand it dont matter if you have one hand, two hands, three hands or forty hands – if you keep pushing for everything you want in life, you can accomplish it (…) the only person that can stop you is yourself“ (deutsch: „Die Leute sagen, hier würde gerade Geschichte geschrieben, aber jeden Tag schreiben Leute Geschichte. Ich möchte dass die Leute verstehen dass es nicht wichtig ist ob man eine, zwei oder vierzig Hände hat – wenn du vorantreibst, was du im Leben erreichen möchtest, kannst du es schaffen (..) die einzige Person die dich stoppen kann, bist du selbst“).

Wer indes glaubt, dass Shaquem Griffin nichts weiter als eine wandelnde soziale PR – Kampagne ist, muss sich spätestens nach einem Blick auf die bisherigen Leistungen und Auszeichnungen des Linebackers beschämt eingestehen, wie er selbst in seinen eigenen Vorurteilen verhaftet ist. Neben seiner bereits erwähnten 13-0 – Saison bei UCF 2017 wurde Griffin dank 92 Tackles und 11.5 Sacks schon im Vorjahr zum American Athletic Conference Defensive Player Of The Year gewählt, was er im Wesentlichen der Tatsache zu verdanken hat, dass er seine rund 100 Kilo blitzschnell in Bewegung zu setzen vermag. Bei der Scouting Combing stemmte er 102 Kilo 20 Mal und sprintete 36 Yards in 4,38 Sekunden – ein Rekord für einen Linebacker.

So verwundert es auch nicht, dass die Seahawks Interesse an dem 22jährigen zeigten. Sogar sein neues Betätigungsfeld scheint schon festzustehen: so erklärte Pete Caroll, dass er Griffin durchaus sehr zeitnah als Weak Side Linebacker auf das Spielfeld stellen möchte. Auch ein Einsatz bei den Special Team sei denkbar, so der Head Coach der Seahawks. Der junge Mann wird sich also schon sehr bald beweisen können. Und müssen.

Dass er wirklich bei den Seahawks landen könnte, war für Shaquem Griffin aber bis zur letzten Sekunde unklar. Über 100 Picks, zwei Tage und 5 Runden musste die Familie Griffin warten, bis endlich der erlösende Anruf aus Seattle kam. Als das Telefon klingelte, war Shaquem gerade auf den Weg ins Klo und wurde noch am Eingang des Badezimmers in der angemieteten Hotelsuite von seinem Bruder Shaquill zurück in das Wohnzimmer gezogen. Die Sekunden danach zeigt dieses wunderbare Video von ESPN:

Der Pick des Shaquem Griffin durch die Seahawks ist soviel mehr als eine Feel Good Story: es ist ein Statement der NFL an eine Gesellschaft, die tief gespalten ist. In der Polizeimorde junger Afroamerikaner und Ausgrenzung Alltag sind. Entsprechend groß sollte der Respekt für die Entscheidung der Seahawks sein, Griffin trotz aller möglichen Ressentiments eine Chance zu geben und wirklich nur auf seine Leistungen zu achten. Das macht auch Stolz auf den Football insgesamt. Während in jeder anderen Sportart Menschen mit Einschränkungen separiert werden, integriert und akzeptiert der Football sie. Das meinen auch wir mit Football Is Family. Genau das.

Werbung
Foto: elisfkc , veröffentlicht unter der CC BY – SA 2.0 . Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.