Blitz

Blitz – hö, was ist denn das?

Was ist ein Blitz ?

Angriffsmaneuver der Defense, mit dem Ziel die Verteidigungslinie des gegnerischen Quarterbacks zu durchbrechen und somit Druck auf diesem aufzuüben. Gelingt der Blitz, wird der Quarterback entweder zu Fall gebracht oder gezwungen, den Balls ins Aus zu werfen (siehe auch: Sack.) . Ein Blitz – Maneuver muss aber keineswegs nur zum Ziel haben einen Quarterback zu Fall zu bringen – auch ein Running Back oder ein anderer Spieler in der gegnerischen Offense kann zum Ziel werden.

Wie wird der Blitz ausgeführt ?

Federführend bei einem Blitz ist meistens ein Linebacker oder ein Defensive Back, der zunächst versucht Löcher in der gegnerischen Offensive Line zu finden und diese dann zu durchbrechen. Diesem folgen beim klassischen Blitz dann häufig bis zu sechs weitere Defense – Spieler – und damit auch Spieler, die normalerweise nicht an der Linie stehen würden und speziell für diesen Spielzug ihre Position verlassen.

Je nachdem ob ein Pass – Spielzug oder ein Laufspielzug der Offense verhindert werden soll, unterscheidet man zwischen dem Run – Blitz und dem Pass – Blitz. Von einem Zone Blitz spricht man, wenn die Linebacker überraschend an die Line Of Scrimmage laufen, decken und sich dann wieder auf ihrer Position in der Coverage zurückfallen lassen.

Blitz als Risikofaktor

Gelingt der Blitz allerdings nicht, etwa weil er vom Quarterback erahnt wird oder schlicht nicht erfolgreich ist, begünstigt dies das Pass Play der gegnerischen Offensive. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein vom Quarterback abgeworfener Football auch wirklich sein Ziel erreicht, signifikant steigt.

Trivia für Klugscheisser, Teil 1: Der Begriff „Blitz“ entstammt wahrscheinlich dem englischen Begriff „The Blitz“, den die englische Presse in den Jahren 1940 und 1941 erfand und um die deutschen Angriffe auf das Vereinigte Königreich zu beschreiben. Weil die Bombardierung Englands in Form von Überraschungsangriffen durchgeführt wurde, ist das deutschsprachige Wort, das im Englischen bis heute verwendet wird, zum Synonym für alle möglichen Formen der Überraschungsmaneuver geworden.

Trivia für Klugscheisser, Teil 2: Im Falle eines Überraschungsangriffs bei dem nur sechs Defense – Spieler beteiligt sind, spricht man von einem Red Dog, nicht von einem Blitz. Der Name „Red Dog“ geht zurück auf den Linebacker Donald Nesbit “Red Dog” Ettinger (November 20, 1921 – February 13, 1992), der als Erfinder des Blitz gilt.

Werbung
Foto: Mike Lewinski, veröffentlicht unter der CC BY 2.0 – Lizenz. Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

ZURÜCK ZU A-Z