Juke ? Was ist das?

Der Juke ist eine täuschende Laufbewegung, bei der ein Spieler durch seine Körpersprache den Eindruck erweckt in die eine Richtung zu laufen, während er tatsächlich in eine andere Richtung läuft. Ziel des Juke ist es, ein Tackle durch einen gegnerischen Defense – Spieler zu verhindern.

Dieses „Austanzen“ erfordert ein hohes Maß an Geschwindigkeit und Beobachtungsgabe der gegnerischen Laufbewegungen. Der Juke wird mit dem gesamten Körper ausgeführt, denn während sich die Schultern, Arme und der Torso in die eine Richtung legen, bewegen sich die Füße bereits in die andere Richtung. Die Herausforderung bei diesen gegensätzlichen Bewegungsmustern ist natürlich nicht nur diese gleichzeitig zu koordinieren, sondern es vor allem nicht zu übertreiben, weil der Spieler sonst leicht aus der Balance gerät.

Der Juke hat in der NFL eine lange Tradition, denn schon Walter Payton und Bo Jackson tanzten sich durch Footballspiele, während heute Spieler wie Marshawn Lynch, Adrian Peterson die Fahne für den Move hochhalten. Eine Weiterentwicklung des Jukes sind die heute immer beliebteren Spin Moves, bei denen der Angreifer nach dem Antäuschen durch eine 360 Grad – Drehung jede Vorhersage seiner neuen Laufrichtung nahezu unmöglich macht.


ZURÜCK ZU A-Z