Cam Newton Sexismus
Carolina Panthers NFL News

Cam Newton greift Reporterin sexistisch an

Cam Newton provoziert mal wieder Negativschlagzeilen: während einer Pressekonferenz beleidigte der Quarterback eine Reporterin des Charlotte Observer sexistisch und weigerte sich danach, sich zu entschuldigen. Der sich nun abzeichnende Sexismus – Skandal beschädigt auch die NFL.

Es war eine relativ gewöhnliche Pressekonferenz, die da heute Nacht deutscher Zeit im Bank Of America – Stadium vor sich her plätscherte, als der Quarterback der Carolina Panthers feixend auf eine Frage der Journalistin Jourdan Rodrigue antwortete: “Es ist lustig eine Frau über Routes reden zu hören. Das ist lustig”.

Auch nach dem Ende der Pressekonferenz zeigte Newton keinerlei Absichten sich zu entschuldigen. So warf er der Journalistin nach dem Ende der Veranstaltung in einem persönlichen Gespräch vor, dass sie nur sehe wenn sich ein Spieler freigespielt habe, aber sicher keine Laufrouten wahrnehmen könne. Die Unterredung fand statt, weil Jourdan Rodrigue den Quarterback persönlich konfrontierte.

Obwohl sich die Presseabteilungen der Carolina Panthers und der NFL nach dem Ereignis redlich um Schadensbegrenzung bemühten, ging die Szene aus der Pressekonferenz in den folgenden Stunden bei Twitter und YouTube bereits viral und löste damit einen massiven Shitstorm aus. Im weiteren Verlauf meldete sich neben zahlreichen Ikonen des US – Sportjournalismus, der “Association For Women in Sports Media” auch Jourdan Rodrigue nochmal persönlich über Twitter in der Sache zu Wort:

Der Zwischenfall ist aber noch weitaus problematischer, als es auf den ersten Blick scheint: Cam Newton ist eines der bekanntesten Gesichter der NFL, die sich erst vor kurzem mit einer großen Kampagne gegen die Angriffe des amerikanischen Präsidenten wehren musste. So sehr Besitzer, Spieler und NFL – Offizielle zu recht betonen dass entzweiendes, Menschen spaltendes Gedankengut in der Liga keinen Platz hat, so sehr haben deren Kritiker jetzt die Chance, dieses Statements als Doppelmoral zu diskreditieren.

Cam Newton hat somit nicht nur auf eine arrogant – dümmliche Weise eine Reporterin verbal angegriffen, sondern gleich die ganze Liga zu einer denkbar ungünstigen Zeit in Verruf gebracht. Der Schaden, den dieser kaum zu entschuldigenden Fehler nun für die Liga erzeugt, wird sich in den nächsten Stunden abzeichnen.

++ Update 3 : Cam Newton hat sich gestern Nacht entschuldigt! +++

+++ Update 2: Danone hat das Sponsoring von Cam Newton in Höhe von mehreren Millionen Dollar soeben beendet. Das ganze Statement kannst du hier nachlesen. +++

+++ Update 1: Roddy White, Wide Receiver der Falcons hat sich zwischenzeitlich zu Wort gemeldet und die Äußerungen Newtons verteidigt. +++

Foto: Keith Allison, veröffentlicht unter der CC BY-SA 2.0 – Lizenz. Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.