Weekly Interception
NFL News

Weekly Interception: Was du in Week 3 wissen musst

GREEN 80, GREEN 80, HUT HUT – endlich wieder jedes Wochenende Football, endlich wieder Schlaflosigkeit – sie ist da, die neue NFL – Season 2017 / 2018 !  Damit du dich jetzt schon auf den nächsten Gameday deines Teams vorbereiten kannst, versorgen wir dich jeden Donnerstag mit den wichtigsten Kurzmeldungen aus der NFL.

NFL: Vor dem Bezirksgericht von Philadelphia wird bald ein Prozess stattfinden, der nicht tragischer sein könnte. So verklagen ehemalige NFL – Spieler, die wegen der Folgen dauerhafter Schädigungen durch Gehirnerschütterungen von der NFL mit insgesamt einer Milliarde Dollar entschädigt wurden, diverse Rechtsanwälte und Finanzberater. Diese sollen – so die Anklage –  mit zweifelhafter Werbung versucht haben bis zu 15% der Zahlungen der NFL an die langzeitgeschädigten Spieler zu kassieren, indem sie die Beantragung der Gelder als massiv komplizierten Prozess darstellten und sich selbst als “Hilfe” anboten. Weil einige dieser “Berater” die Herausgabe von entsprechenden Vertragspapieren verweigerten, musste die Richterin diese zunächst mühsam per Strafbefehl einfordern.  Daher könnts es noch etwas dauern bis dieser unrühmliche Prozess entschieden ist.

New York Giants: Mit nur 13 Punkten bis zur Week 2 haben die sichtlich angeschlagenen Giants das bisher schlechteste Franchise – Ergebnis seit 1947 abgeliefert – Grund also, das sich bald was tut. Sollte sich der Inhalt dieses Tweets wirklich erfüllen, dürfte es bald ein Ende haben mit der New Yorker Eiszeit:

Dallas Cowboys: Richter Amos L. Mazzant am United States District Court hat einer potentiellen Sperre von Ezekiel Elliot jetzt endgültig eine Absage erteilt. Jegliche Eilanträge der NFL in der Sache sind bisher vor Gerichten gescheitert, dennoch wird die Liga nach Einschätzung von Analysten auch weiterhin versuchen, die Sperre Elliots juristisch durchzusetzen. Als nächstes könnt das Berufungsgericht der USA über den Fall entscheiden.

Atlanta Falcons: Im Falle Vic Beasley haben sich die schlimmsten Vorahnungen erfüllt, denn der Linebacker fällt jetzt erstmal für die nächsten 4 Wochen aus. Das ganze Drama begann in den nach deutscher Zeit frühen Morgenstunden des vergangenen Montags, in denen sich Beasley im Spiel gegen die Packers nach nur wenigen Minuten am Oberschenkelmuskel verletzte. Der Verlust des zentralen Pass Rusher und König der Sacker bedeutet einen massiven Rückschlag für die Falcons, welche diese mit dem Rookie Takkarist McKinley zu kompensieren versuchen.

Cincinnati Bengals: Der Locker Room der bengalischen Tiger ist nach den ersten Niederlagen im mittelschweren Aufruhr, weshalb Offensive Coordinator Ken Zampese seinen Hut nehmen musste und ernsthaft Colin Kaepernick als Ersatz für Andy Dalton gefordert wird. Noch gibt es in dieser Sache noch keine neuen Entwicklungen – immerhin hatten die Bengals bereits 2011 diskutiert, Kaepernick zum Quarterback zu machen.

Los Angeles Chargers: Obwohl die Chargers am Wochenende gegen die Dolphins verloren haben, hatte doch ein Mann Grund zum Lachen: Tight End Antonio Gates. Der fing nämlich seinen 112ten Touchdown und ist damit der Rekordhalter auf seiner Position in der NFL. Zu dieser beeindruckenden Zahl kommen dann auch noch 900 Catches, die der 37jährige schon in der ersten Halbzeit voll machte.

Jacksonville Jaguars: Quarterback Ryan Nassib, zuletzt im Dienste der New Orleans Saints, ist seit wenigen Tagen offiziell im Dienst der Franchise aus Florida. Seine Bilanz liest sich bisher aber ziemlich dürftig: in fünf Jahren NFL – Zugehörigkeit ist er bisher gerade einmal 5 Mal in einem Spiel aufgelaufen. Seine Completion ist 9 von 10 Pässen aber trotzdem sehr ordentlich, dabei raus kam ein Touchdown und 128 Yards.

Washington Redskins: Su´a Cravens wurde nach Gerüchten um eine Beendigung seiner Karriere von den Washingtoner am Montag auf die Left Squad – List gepackt. In ihrem offiziellen Stament bestätigte die Franchise indirekt, dass es vor allem Probleme in Cravens Privatleben sind, die das vorzeitige Aus für diese Saison zur Folge hatten.

Houston Texans: Nach seinem ersten Spiel in der Saison 2017 (letzte Woche) war Jaelen Strong offenbar so glücklos, dass die Texaner kurzerhand den Wide Receiver entließen. Auch wenn diese Entscheidung überraschend kommt ist sie nicht unverständlich, denn Strong vebrachte die erste Woche bereits wegen des Besitzes von Marijuana gesperrt auf Bank. Der Move spült den Texans über 500.000 Dollar zurück in die Kriegskasse. Am Dienstag wurde dann bekannt, dass die Jacksonville Jaguars Strong zukünftig weiter beschäftigen werden.

Miami Dolphins: Stephone Anthony ist der Name des neuesten Zugangs für die floridianische Defense. Der Linebacker kommt als ehemaliger First Round Pick 2015 von den New Orleans Saints. Wegen einer Knöchelverletzung konnt Anthony seine athletischen Fähigkeiten bisher noch nicht beweisen.

Indianapolis Colts: Nach seiner Schulter – OP wird Colts Quarterback Andrew Luck auch am kommenden Sonntag nicht auflaufen, so die Franchise in einer offiziellen Pressemeldung.

VERLETZUNGSMONITOR
Rob Gronkowski / Tight End, New England Patriots (Gesund, wird spielen)
Sam Bradford / Quarterback, Minnesota Vikings (wird zeitnah wieder spielen)
Dak Prescott / Quarterback, Dallas Cowboys (wird trotz Knöchelverletzung spielen)
Orlando Scandrick / Cornerback, Dallas Cowboys (spielt trotz Handverletzung)

Corey Coleman / Wide Receiver, Cleveland Browns (Gebrochene Hand)
Greg Olson / Tight End, Carolina Panthers ( Gebrochener Fuß)
T.J. Watt / Rookie Linebacker, Pittsburgh Steelers (Weichteilverletzung)
Calvyn Pryor / Safety, Jacksonville Jaguars (IR List)
Vic Beasley / Linebacker, Atlanta Falcons (Oberschenkelzerrung)
Marshal Yanda /Guard, Baltimore Ravens (Knöchelverletzung)
Andrew Luck / Quarterback, Indianapolis Colts (Schulter)
Eric Reid / Safety, San Francisco 49ers (Kreuzband im Knie verletzt)

In Other News:

Podcasts, die wir gut finden:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.