Teddy Bridgewater
NFL News

Weekly Interception: Was du in Week 16 wissen musst

GREEN 80, GREEN 80, HUT HUT – endlich wieder jedes Wochenende Football, endlich wieder Schlaflosigkeit – sie ist da, die neue NFL – Season 2017 / 2018 !  Damit du dich jetzt schon auf den nächsten Gameday deines Teams vorbereiten kannst, versorgen wir dich jeden Freitag mit den wichtigsten Kurzmeldungen aus der NFL.

NFLIn der Nacht zum Mittwoch wurden die Teilnehmer des zu 1/3 von Spielern und Trainern gewählten ProBowl – Roster verkündet. Die Teams mit den meisten ProBowlern sind die Steelers (8), Saints (6) und die Eagles (6).  Zu den 5 Teams ohne ProBowler gehören leider auch die Packers. Die meisten Spieler sind Absolventen der Colleges Ohio State, Georgia Tech und Alabama State. Zu den gewählten ProBowlern gehören unter anderem bei den Quarterbacks Tom Brady und Carson Wentz, bei den Wide Receivern Antonio Brown und Julio Jones, bei den Running Backs Le`Veon Bell und Todd Gurley, bei den Defensive Ends Calais Campbell und Joey Bosa, bei den Outside Linebackern Jadeveon Clowney und Chandler Jones und bei den Cornerbacks Jalen Ramsey und Patrick Peterson.  Den gesamten Roster findest du weiter unten In Other News.

Seattle Seahawks: Ganze 100.000 Dollar Strafe muss die Franchise nach einer Entscheidung der NFL wegen Verstoßes gegen das Concussion Protocol zahlen. Dieses regelt, welche Behandlungsschritte ein Spieler mit Verdacht auf Gehirnerschütterung durchlaufen muss, um Langzeitschäden für das Hirngewebe möglichst zu minimieren. Bei dem betroffenen Spieler handelt es sich um niemand geringeren als Quarterback Russell Wilson, der sich beim Spiel der Seahawks gegen die Cardinals am 9. November weigerte, sich in einem Behandlungszelt am Spielfeldrand untersuchen zu lassen. Stattdessen rannte Wilson nach einem schweren Hit gegen den Kopf wieder unmittelbar auf das Spielfeld und wurde daran auch nicht durch das medizinische Fachpersonal der Seahawks gehindert. Der Treffer gegen seinen Kopf war offenbar sogar so schwer, dass der Kiefer des Quarterbacks wieder eingerenkt werden musste. Bereits in der Vergangenheit waren die Seahawks wegen ähnlicher Vergehen aufgefallen.

Green Bay Packers: Nachdem mittlerweile klar ist dass dieses Jahr für die Packers leider nichts wird, haben die Cheeseheads das einzig richtige getan und ihren Quarterback wieder auf die Injured Reserve – Liste gesetzt. Immerhin drei Touchdowns und Würfe für insgesamt 290 Yards gelangen Rodgers bei der 31-24 Niederlage gegen die Carolina Panthers. Als Ersatz wird Brett Hundley wieder die Amtsgeschäfte als Quarterback übernehmen, während Joe Callahan als Backup fungieren wird.

New England Patriots: Was ist da los? Aus bisher völlig unbekannten Gründen hat sich Head Coach Bellichick auf Tom Bradys engen Freund und Trainer Alex Guerrero eingeschossen. Während diesem nämlich bisher gestattet war mit im Teamflugzeug zu Spielen zu fliegen und ein Office direkt in der Nähe der Patriots – Spielanlagen zu besetzen, wurden diese Rechte in den letzten Wochen ohne klare Gründe nach außen plötzlich entzogen. Gerüchteweise soll der für seine alternativen Heilmethoden auch von anderen Patriots – Spielern geschätzte Guerrero es sich in den letzten Wochen mit dem medizinischen Fachpersonal und Training Staff der Patrioten versaut haben. Noch verwirrend wird der Fall wenn man weiß dass Alex Guerrero auf der einen Seite der Pate von einem der Kinder Tom Bradys ist, aber auf der anderen Seite schon von Beamten des Staates Massachusetts vorgeladen und abgemahnt wurde weil er “ohne Lizenz Physiotherapie anbiete”. Auch wenn für den Moment nur klar ist dass der Trainer vorerst ausschließlich Tom Brady behandeln darf und die Sache damit erledigt sein könnte, wissen wir schon heute dass uns dieses Thema nochmal beschäftigen wird.

Herzlichen Glückwunsch, Pats! Nach einem etwas lahmen Start in die neue Saison sind die Boys aus Foxborough mit ihrem Sieg gegen die Steelers am Wochende zum 14ten Mal Sieger der AFC East geworden. Mit neun Siegen in Folge konnte auch teamintern ein neuer Rekord aufgestellt werden – ob die Patriots jetzt den Super Bowl gewinnen, werden wir bald erfahren 😉 . Oh, noch was: wenn du auf Tom Brady – Cartoons stehst, schau doch mal hier .

Oakland Raiders: Letzte Woche berichten wir dass sich die NFL momentan intensiv mit dem Thema Angriffe auf Schiedsrichter beschäftigt – da kommt es natürlich denkbar ungünstig, dass Marshawn Lynch in Week 15 einen Schiedsrichter anschrie. Das unsportliche Verhalten von Beastmode wurde jetzt von der NFL mit einer Geldstrafe von 24.309 Dollar geahndet.

Philadelphia Eagles: Man mag es ja nun nicht gerne als Giants – Fan zugeben, aber entsprechend unserer Prognose lieferte Nick Foles bei seinem Debüt mit den Eagles vor 76.896 zahlenden Gästen wirklich ein grandioses Debüt ab. Ganze vier Touchdowns und 24 von 38 eingetüteten Pässen gelangen dem Backup von Wentz und brachten ihm somit ein Rating von anständigen 115,8 ein. Wie erwartet zeigte sich Jay Ajayi als Spielmacher neben Foles und lief 49 Rushing Yards bei 12 Carries. Mit dem 34:29 gegen die Giants haben die Eagles die Sicherheit das  Divisional Playoff Game zuhause spielen zu können – was einiges Wert ist.

Carolina Panthers: Outside Linebacker Thomas Davis wird wegen seines frontalen Kopfstoßes mit seinem Helm gegen den Helm von Davante Adams ein Spiele auf der Bank verbringen. Der Packers Wide Receiver musste mit einer Gehirnerschütterung das Spiel verlassen. Ursprünglich hatte die Sperre zwei Spiele betragen, wogegen Davis aber Berufung eingelegt hatte. Berufungs – Officer James Trash (ja, der heißt wirklich so) gab dem Linebacker recht und reduzierte dessen Strafe entsprechend.

Wanna buy a franchise? Die Carolina Panthers stehen nach dem Skandal – Rücktritt von Owner Jerry Richardson plötzlich zum Verkauf! Alle Details inklusive letzter Updates in der Sache bekommst du hier.

Arizona Cardinals: Nach einer leider nur nach Punkten knappen Niederlage der Cards gegen die Redskins ist der Traum von den Playoffs für die Birdgang endgültig ausgeträumt. Neben anderen Faktoren war vor allem Quarterback Blaine Gabbert die größte Schwachstelle im Game der Arizonians, denn gerade einmal 16 von 41Pässen gelangen ihm. Entsprechend soll es jetzt Drew Stanton wieder richten, der zuletzt auch nicht wirklich überzeugen konnte. Weil eine Rückkehr von Carson Palmer derzeit noch vollkommen offen ist, könnte es sogar passieren dass wir es 2018 in Arizona mit einem komplett anderen Quarterback zutun haben werden.

Minnesota Vikings: Auch in Minneapolis knallten schon nach diesem Wochenende die Korken, denn die Franchise hat mit ihrem Sieg gegen die Bengals die NFC North offiziell gewonnen. Zur Freude des gesamten Stadions und unter dem Beifall von Case Keenum konnte auch Teddy Bridgewater am Wochenende nach über einem Jahr Abwesenheit wieder für einige, wenige Snaps auflaufen. Gerade ihm dürfte der Erfolg seiner Vikings besonders gut getan haben.

New Orleans Saints: Entschuldigen musste sich in dieser Woche Head Coach Sean Payton der im Spiel gegen die Falcons mit einer Würgegeste in Richtung des Atlanta Runningback Devonta Freeman provozierte. Seine Unbeherrschtheit erklärte Payton in seiner schriftlichen Entschuldigung an Freeman mit dem Ärger über für ihn nicht nachvollziehbare Schiedrichterentscheidungen: “It was really more a frustration from some of the officiating. But you learn, even when you’ve been in this thing as long as I have. It’s something that you regret”. Nach eigenen Angabe haben den Trainer die Geschichte die ganze Woche verfolgt – mit einem derart öffentlichen Statement dürfe die Sache endgültig aus der Welt sein.

Houston Texans: Nach einer überstandenen, langen und schweren Krebserkrankung hat es David Quessenberry mit der Promotion in den Roster endlich geschafft wieder die Füße in Sachen NFL – Karriere wieder auf den Boden zu bekommen. Denn obwohl der ehemalige Rookie seit vier Jahren in der NFL ist, konnte er noch nie bei einem Spiel teilnehmen – erst fesselte ihn ein gebrochener Fuß und dann seine Lymphdrüsenkrebs – Diagnose langfristig ans Krankenbett. Seit April ist der Offensive Lineman wieder fit und überraschte nach seiner Rückkehr mit seinem austrainierten Körper, den er trotz der Krebsbehandlung konstant in Form gehalten hatte. Insgesamt also eine tolle Geschichte – jetzt bleibt nur zu hoffen, dass es Quessenberry jetzt auch gelingt sportlich wirklich zu überzeugen.

Cincinnati Bengals: Als das große Fragezeichen in Cincinnati dürfte man aktuell die Frage nach der Zukunft von Head Coach Marvin Lewis bezeichnen. Während Lewis angeblich gegenüber NFL – Journalisten erklärt haben soll nach 15 Jahren die Bengals als Trainer die Bengals nun im Front Office unterstützen zu wollen, war davon in der Post Game – Pressekonferenz nicht mehr viel zu hören. Auf die Frage nach der Zukunft Lewis´ bei den Bengals erklärte dieser lediglich, sich noch keine Gedanken um seine Zukunft gemacht zu haben. Dass er mit derart schwammigen Aussagen die Zweifel um seine Position noch weiter verstärken würde, dürfte ihm wohl klar gewesen sein.

VERLETZUNGSMONITOR
Nathan Peterman, Quarterback / Buffalo Bills (wird zeitnah spielen)
DeVante Parker, Wide Receiver / Miami Dolphins (wird spielen)
Donald Penn, Left Tackle / Oakland Raiders (Fuß, Injured Reserve)
Trevor Siemian, Quarterback / Denver Broncos (Schulter, Injured Reserve)
Antonio Brown, Wide Receiver / Pittsburgh Steelers (Wadenmuskelriss)
Hunter Henry, Tight End / Los Angeles Chargers (Nierenriss)
Rex Burkhead, Running Back / New England Patriots (Knie)
Alan Branch, Defensive Lineman / New England Patriots (Meniskus)
Shane Ray, Outside Linebacker / DenverBroncos (Handgelenk, Injured Reserve)
Pernell McPhee, Linebacker / Chicago Bears (Schulter, Injured Reserve)
Julius Thomas, Tight End / Miami Dolphins (Fuß, Injured Reserve)
Jermond Bushrod, Offensive Lineman / Miami Dolphins (Fuß, Injured Reserve)
Greg Zuerlein, Kicker / Los Angeles Rams ( Bandscheibenvorfall)
Davante Adams, Wide Receiver  / Green Bay Packers (Gehirnerschütterung)
Kenny Vaccaro, Safety / New Orleans Saints (Handgelenk / Unterleib)

In Other News: 

NFL Weel 16

Foto: Keith Allison, veröffentlicht unter der CC BY SA 2.0 – Lizenz. Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.