NFL Week 7
NFL News

Weekly Interception: Was du in Week 7 wissen musst

GREEN 80, GREEN 80, HUT HUT – endlich wieder jedes Wochenende Football, endlich wieder Schlaflosigkeit – sie ist da, die neue NFL – Season 2017 / 2018 !  Damit du dich jetzt schon auf den nächsten Gameday deines Teams vorbereiten kannst, versorgen wir dich jeden Freitag mit den wichtigsten Kurzmeldungen aus der NFL.

NFL: Am Dienstag war es endlich soweit – in einem langen Meeting trafen sich zahlreiche NFL – Spieler, darunter Josh Norman und Kelvin Beachum mit Vertretern der Players Association, Vertretern der NFL, sowie mit den Besitzern von insgesamt elf NFL – Franchises. Konkrete Ergebnisse gab es nach dem Meeting aber leider trotzdem nicht. So veröffentlichte Brian McCarthy, der Pressesprecher der NFL ein Statement in dem er erklärte dass man „auch weiterhin Pläne diskutieren wird um die Liga als Plattform für positive Veränderung zu nutzen“. Um eine mögliche Teilnahme des seit sieben Wochen ungesignten Quarterback Colin Kaepernick wurde nachträglich fast widersprüchlich berichtet. Während der Anwalt Kaepernicks behauptete, dass sein Mandant nicht eingeladen gewesen wäre, behauptete die NFL genau das Gegenteil. Ganz so als habe sich die Problematik damit erklärt, ließ Goodell gegen Ende der Wochen wissen dass die NFL zwar „nicht beabsichtigt die Spieler zu zwingen, aber wir wollen sie dazu bringen wieder während der Nationalhymne zu stehen„. Trotzdem betonte er im selben Atemzug noch einmal, dass sich die NFL gerne aus politischen Themen raushalten möchte – etwas komisch, wenn man bedenkt dass die Spieler trotzdem bei der Hymne stehen sollen, eine natürlich zutiefst politische Handlung.

Seattle Seahawks: Die Saison ist endgültig aus für Cliff Avril. Seit dem Spiel der Hawks gegen die Colts bekam der Defensive End nämlich den Fuß des Colts – QB Jacoby Brissett direkt ins Gesicht, was dazu führte, dass er sich schwer am Kinn, Nacken und der Wirbelsäule verletzte. Zeitweise waren die Verletzungen so massiv, dass er noch nicht einmal mehr seine Hände bewegen konnte. Ensprechend verbrachte Avril die Woche durchgehend bei Ärzten. Fakt ist aber auch, dass der 31jährige seit neun Jahren in der NFL spielt, weshalb sich dieser in den letzten Tagen öffentlich darüber Gedanken machte seine Karriere zu beenden.

New England Patriots: Tom Brady bricht mal wieder alle Rekorde – mit dem Sieg gegen die Jets vom Wochenende ist er nämlich ab sofort der erfolgreichste Quarterback aller Zeiten. Insgesamt hat es Brady jetzt auf 187 Siege geschafft, damit ist er einen Sieg besser als Peyton Manning und Brett Favre, die den Rekord bisher hielten. Glückwunsch, Tommy Boy!

Green Bay Packers: Nach Odell Beckham und J.J. Watt musste am Wochenende mit Aaron Rodgers ein weiterer Star der NFL realisieren, dass er für einen großen Teil der Saison ausfallen wird. In Reaktion auf den Schlüsselbeinbruch des Quarterbacks haben die Packers zwischenzeitlich erwartungsgemäß Joe Callahan aus der Practice Squad befördert. Das ist auch notwendig: so vermeldete der Packers Head Coach Mike McCarthy, dass Rodgers Verletzungen nun doch eine Operation notwendig machen würden. Um die Tiefe auf der Position weiter auszubauen, meldeten die Packers am Dienstag, dass sie den Virginia Tech – Quarterback Jerod Evans nach Wisconsin geordert haben.

https://twitter.com/packers/status/920393427170230273

Oakland Raiders: Das ging schnell – nicht mal eine Woche nach seiner Entlassung bei den 49ers haben sich die Raiders noch vor den Cowboys den dreimaligen Pro – Bowler Navorro Bowman geschnappt. Der Linebacker sorgt in bei der Franchise endlich für die nötige Tiefe bei den Linebackern, was durch den Ausfall von Marquel Lee auch bitter notwendig geworden war. Der zunächst auf ein Jahr befristete Vertrag wird Bowman rund 3 Millionen Dollar einbringen.

Pittsburgh Steelers: Korrektur. Ein Leser hat uns freundlicherweise bei Facebook darauf hingewiesen, dass die von uns berichtete Story so nicht mehr aktuell ist. Zwischenzeitlich hat der Steelers – QB Ben Roethlisberger die Trade – Wünsche des Martavis Bryant in einem Radiointerview komplett dementiert und erklärt, dass Bryants Agent lediglich zu vorschnell Gerüchte verbreitet hätte.

Es war einmal ein Wide Receiver, der spielte erst seit drei Jahren in der NFL und hatte bereits eines dieser drei wunderbaren Jahre auf der Bank verpasst, denn er liebte Marijuana. Irgendwann kam die Saison 2017 / 2018 und unser Receiver, nennen wir ihn mal Martavis Bryant, performte absolut unterdurchschnittlich. Dafür wurde er von dem großen bösen Head Coach Mike Tomlin öfter auf die Bank gesetzt, was Martavis natürlich garnicht toll fand. Also verkündete er erst teamintern und dann über die Medien, wie gerne er doch von den gemeinen Steelers weggetraded werden wollen würde. In die Auseinandersetzung mischte sich auch seine Freundin Deja ein, die nochmal betonte wie böse diese fiesen Trainer seien. Was dann passierte, fragst du dich? Nun, die Steelers gewannen mal wieder ein Spiel und ein trotzdem schwach performende Martavis Bryant war wieder ganz glücklich. Die Moral von der Geschicht? Herr Bryant ist nicht ganz dicht.

Mike Mitchell, der beim Spiel der Steelers gegen die Chiefs Quarterback Alex Smith einfach mal von hinten die Beine wegzog (obwohl dieser noch nicht einmal mehr den Ball in der Hand hatte) wurde in dieser Woche kräftig bestraft. Neben den 15 Yards Strafe im Game darf Mitchell nun auch noch eine Geldbuße von 48.620 Dollar zahlen. But wait, there is more! Weil der Unbelehrbare im selben Spiel aber auch noch in die Facemask von Alex Smith griff und diesen damit ins Concussion Protocol warf, werden für Mitchell nochmal weitere 18.2311 Dollar Strafe fällig. Das überlegt sich bestimmt zwei… Moment! Es handelt sich bereits um die dritte Geldbuße für den Safety in seiner Karriere.

New York Giants: Er ist zurück, der verlorene Sohn – in dieser Woche haben sich Dominique Rodgers – Cromartie und Coach McAdoo nach einem langen Meeting endlich wieder zusammengerauft. Ursache der nicht ganz legalen „unbegrenzten“ Suspendierung des Cornerbacks waren eine Reihe von Respektlosigkeiten,  die sich dieser in den letzten Wochen erlaubt hatte. Dazu gehörte beispielsweise das regelmäßige Verlasse von Team – Events wie Regenerationseinheiten und Besprechungen. Letztlich legte Rodgers – Cromartie mit einer auf Twitter publizierten, öffentlichen Entschuldigung nach. In anderen Nachrichten behauptet John Mara, Owner der Giants, dass die Verletzung von Beckham keineswegs Einfluss auf die Vertragsverhandlung zwischen dem Wide Receiver und der Franchise haben wird.

Cleveland Browns: Während Defensive Back Jabrill Peppers nicht müde wird der Presse zu erklären wie optimistisch das bisher in der gesamten Saison sieglose Team (0-6) derzeit sei, switchen die Browns schon wieder ihre Quarterbacks. Jetzt soll es also wieder Deshaun Kizer richten, einem laut dem Quarterback – Rating mit 851 Yards und 12 Sacks denkbar schlechtesten QBs der Liga. Der generell leiderprobte Browns – Fans weiß aber, dass die Alternative, Kevin Hogan, mit 217 Yards und 6 Sacks eine noch schlechtere Wahl wäre. Was sollen sie nur tun, diese Indianer von Cleveland? Achso: nimmt man die letzte Saison dazu, stehen die Browns insgesamt bei 1-21 . Unfassbar.

Minnesota Vikings: Freude bei den Wikinger aus Minnesotnuts – Teddy Bridgewaters Genesung läuft schneller als erwartet! Schon am Mittwoch durfte der Quarterback wieder trainieren nach dem die Freigabe durch einen Orthopäden kam. Sollte Bridgewater auch weiterhin so große Fortschritte machen, kann mit seiner Rückkehr in den Roster noch in diesem Monat gerechnet werden.

Dallas Cowboys: Hach, die unendliche Geschichte rund um Ezekiel Elliot. Ist er nun gesperrt? Ist er es nicht? Aktueller Stand: Nein, ist er nicht. Zunächst scheiterte der Antrag der Players Association vor dem U.S. Court of Appeals in New Orleans auf Aufhebung der Sperre letztlich doch, was diese natürlich wieder in Kraft setzt. Als schnelle Reaktion versuchte Elliot mit einem Eilantrag vor dem Bezirksgericht von New York abermals, die Sperrung der NFL anzugreifen. Am Donnerstag gelang ihm dies tatsächlich, denn das Gericht im Big Apple gab der Antrag statt. Weil der Fall jetzt also vor dem chronisch überlasteten New Yorker Bezirksgericht verhandelt werden wird, ist damit zu rechnen dass Elliot wieder für einige Zeit spielen können wird.

Jacksonville Jaguars: Das Leben für daneben schießende Kicker ist in der NFL ungemein kurz. Zwei Tage nach dem Debakel des Jason Myers, der gleich zweimal den Football ins Nirvana schoss, muss sich der Kicker einen neuen Job suchen. Josh Lambo ist der neue Jaguar auf dieser Position.

Atlanta Falcons: Ordnen die Falcons die D-Line neu ? Der Eindruck entsteht, denn Taniela Tupou wurde diese Woche entlassen und durch den bisher eher glücklosen Denver Bronco Athyba Rubin ersetzt. Der 31jährige Veteran bringt die geballte Erfahrung von über 100 NFL – Spielen nach Georgia und war mit der schnellen Reaktion der Falcons gerade mal für drei Tage arbeitslos.

Washington Redskins: Rückschlag für die Franchise aus der Hauptstadt – Defensive Lineman Jonathan Allen wird bis zum Ende der Saison ausfallen. Trotzdem kann man aber von Glück im Unglück sprechen, denn Allen hatte sich gegen die 49ers den Mittelfuß derart sauber gebrochen dass seine Heilungschancen verhältnismäßig groß sind. Aktuelle Prognosen gehen von einem Heilungsprozess von acht Wochen aus, was bedeuten kann dass wir Jonathan Allen noch in dieser Saison wieder auf dem Feld sehen könnten.

VERLETZUNGSMONITOR
DeAngelo Hall, Defensive Linebacker / Washington Redskins (wird spielen)
Patrick Peterson, Cornerback / Arizona Cardinals (will spielen)
Teddy Bridgewater, Quarterback / Minnesota Vikings (wird wahrscheinlich spielen)
NaVorro Bowman, Linebacker / Oakland Raiders (wird spielen)
Luke Kuechly, Middle Linebacker / Carolina Panthers (Gehirnerschütterung)
Emmanuel Sanders, Wide Receiver / Denver Broncos ( Knöchelverletzung)
Isaiah McKenzie, Wide Receiver / Denver Broncos ( Knöchel gebrochen)
Golden Tate, Wide Receiver / Detroit Lions (Schulterverletzung)
Jonathan Allen, Defensive Lineman / Washington Redskins (Fußverletzung)
Dustin Hopkins, Kicker / Washington Redskins (Hüftverletzung)
Quinten Rollins, Cornerback / Green Bay Packers (Ferse verletzt)
Aaron Rodgers, Quarterback / Green Bay Packers (Schlüsselbein gebrochen)
Arik Armstead, Defensive Lineman / San Francisco 49ers (Hand gebrochen)
Luke Joeckel, Offensive Lineman / Seattle Seahawks (Knie)
Cliff Avril, Defensive End / Seattle Seahawks (Nackenverletzung)

Charcandrick West, Running Back / Kansas City Chiefs (Gehirnerschütterung)
Gareon Conley, Cornerback / Oakland Raiders (Kinnverletzung)
Marshall Newhouse, Offensive Tackle / Oakland Raiders (Fuß)
Mike Pouncey, Center / Miami Dolphins (Gehirnerschütterung)
Robert Turbin, Running Back / Indianapolis Colts (Ellenbogen ausgerenkt)


In Other News: 

Foto: Ryan Dickey, veröffentlicht unter der CC BY 2.0 – Lizenz. Es wurden keine Änderungen vorgenommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.