Weekly Interception
NFL News

Weekly Interception: noch 66 Tage!

GREEN 80, GREEN 80, HUT HUT – nur noch 66 Tage bis zur neuen Saison, lange ist es nicht mehr hin! Immer schneller rast die Uhr jetzt Richtung des magischen 7. September, dem großen Tag, an dem die neue Saison der NFL beginnen wird. Damit du dich jetzt schon auf die Season 2017/2018 einstimmen und vor allem vorbereiten kannst, versorgen wir dich ab sofort einmal pro Woche mit den wichtigsten Kurzmeldungen aus der NFL.

NFL: Jedes Jahr ermittelt die Emory University die beliebtesten Teams der NFL. Die Kriterien dafür sind der „Fan – Marktwert“, also wie viel Dollar die Fans der jeweiligen Franchise durchschnittlich bereit sind für Tickets und Merchandise zu zahlen, Follower der verschiedenen Social Media – Kanäle des Team und die Reisebereitschaft der Fans zu Auswärtsspielen. Das Ranking gewannen die Dallas Cowboys, darauf folgten die New England Patriots auf dem zweiten und die Philadelphia Eagles auf dem dritten Platz. Das am wenigsten beliebte Team sind die Kansas City Chiefs.

Carolina Panthers: Cam Newton ist mit seinem Heilungsprozess voll im Plan und den Panthers scheint es sehr wichtig genau das zu beweisen. So lies die Franchise dieses Video oben produzieren, in dem der gute Cam mit Shirt in der Hose in der Umkleidekabine die Erdnuss durch die Luft rotieren lässt:

Nach eigenen Angaben war der Quarterback sehr stolz zu sehen wie der Ball in einer Drehbewegung seine Hand verließ, er empfinde aber noch immer Taubheitsgefühle.

New England Patriots: Mit David Harris von den New York Jets haben die Patriots erneut einen echten Veteran gesigned. Der Linebacker mit dem hohen Football – IQ könnte künftig an der Seite von Dont’a Hightower dabei helfen, die Defense zusammenzuhalten, diesen im Zweifelsfall aber auch ersetzen. Mit 1081 Tackles in 154 Spielen, einer anständigen Arbeitsethik und einem instinktiven Agieren auf dem Feld ist Harris definitiv ein Zugewinn für die Franchise aus Foxborough.

Seattle Seahawks: Defensive End Cliff Avril hatte unter dem Eindruck der schrecklichen Flutkatastrophe von Haiti versprochen, in seinem Heimatland für jeden Sack in der letzten Saison ein Haus zu bauen. Im Rahmen einer gemeinsamen Reise mit Marshawn Lynch organisierte Avril tatsächlich den Bau von 12 Häusern im Raum Port – Au – Prince, darunter auch eine Schule.

Oakland Raiders: Wir hatten in der letzten Woche mit dieser Grafik überlegt, wie Derek Carr nach seinem 125 Millionen Dollar – Vertrag sein Geld am besten ausgeben könnte 😉

Amüsanter Weise hat das NFL Network Carr in einem Interview genau die selbe Frage gestellt. Der bescheidene Quarterback will sich nach eigenen Angaben erstmal einen ordentlichen Burger von Chick-fil-A kaufen, seine Schul – Schulden bezahlen und seiner Frau eine nicht näher benannte Überraschung machen. Besonders toll ist aber, dass Derek Carr beabsichtigt, mit dem Geld in den USA und anderen Ländern anderen Menschen zu helfen. Ist Football nicht klasse?

Green Bay Packers: Letroy Guion weilt momentan auf dem Inselparadies Honolulu um seinen Geburtstag zu feiern, doch die Party ist jetzt endgültig zuende. Mittwoch letzte Woche wurde der Defensive Lineman nämlich wegen Trunkenheit am Steuer für eine Nacht inhaftiert und erst am Folgetag nach Zahlung einer Kaution von 500 Dollar entlassen. Guion ist bereits zwei Mal in der Vergangenheit wegen Dopings auffällig geworden, durch seine nunmehr dritte Verfehlung ist sein 11 Millionen Dollar – Vertrag aktuell also in massiver Gefahr.

Kansas City Chiefs: Kurz hintereinander hatten die Chiefs in der letzten Woche große Nachrichten zu verkünden. So trennt sich die Franchise künftig von General Manager John Dorsey, während Head Coach Andy Reid durch eine Vertragsverlängerung erstmal in Kanas bleiben wird. Die Entlassung von Dorsey hängt mutmaßlich mit einer Reihe von geschäftlichen Fehlentscheidungen des GM zusammen: so verpulverte er 25 Millionen Dollar, davon vier Millionen alleine wegen eines administrativen Fehlers um einen Linebacker zu kaufen, der dann mit eher unterdurchschnittlichen Leistungen aufwartete. Auch die Manipulationsvorwürfe rund um den Maclin – Deal, durch welche sich die Chiefs sich empfindliche Strafen einhandelten, zementierten weiter den Untergang des John Dorsey. Gerüchteweise könnte Scott Fitterer, Co – Director Of Player Personnel von den Seattle Seahawks oder Ryan Cowden, der Director Of Player Personnel der Titans der neue General Manager der Chiefs werden. Gespräche hat es bereits mit beiden gegeben.

Dallas Cowboys: Wie soll man eine solche Nachricht angemessen anmoderieren? Versuchen wir es einfach: Taco Charlton hat einen Sponsoringdeal mit Taco Bueno unterschrieben, einer Fastfood – Kette, die in den ganzen USA bekannt für ihre TexMex – Küche ist. Taco, der eigentlich Vidauntae heißt, verdankt seinen Spitznamen übrigens dem pränatalen Heißhunger seiner Mutter auf Taco Bell. Vielleicht klappt es ja auch irgendwann mit dem Sponsoringdeal mit dem Fastfood – Riesen.

Quarterback Dak Prescott hat letzte Woche mehr Kinder glücklich gemacht als manche Kindergärtnerin in ihrem gesamten Berufsleben. So durften rund 3.000 Kids in drei Staaten an von Prescott ausgerichteten Football – Camps teilnehmen. An der Aktion, mit der die Heranwachsenden moviert und innerlich gestärkt werden sollten, waren außerdem Cole Beasly und Ryan Switzer beteiligt.

Jerry Jones, dem die Cowboys bekanntlich gehören, wird von TMZ als „der Mann mit mehr Geld als Gott“ bezeichnet. Da erscheint es nur sinnvoll, dass Jones mit Papst Franziskus kürzlich den irdischen Vertreter Gottes im Vatikan kennenlernen durfte. Die heilige NFL – Delegation umfasst außerdem noch eine Gruppe von Hall Of Famern, die dem Papst unter anderem auch ein Trikot der Cowboys mit seinen Namen auf dem Rücken überreichten. Ob die Cowboys wegen all der Seligkeit in der neuen Saison besonders viele Hail Marys werfen werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

New Orleans Saints: Defensive Tackle Nick Fairley ist wegen seiner Herzprobleme nunmehr offiziell auf der Reserve List platziert worden.

In Other News:

Great Wall…. ✅

A post shared by Tom Brady (@tombrady) on

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.