Weekly Interception 3
NFL News

Weekly Interception: noch 91 Tage!

GREEN 80, GREEN 80, HUT HUT – nur noch 91 Tage bis zur neuen Saison, lange ist es nicht mehr hin! Immer schneller rast die Uhr jetzt Richtung des magischen 7. September, dem großen Tag, an dem die neue Saison der NFL beginnen wird. Damit du dich jetzt schon auf die Season 2017/2018 einstimmen und vor allem vorbereiten kannst, versorgen wir dich ab sofort einmal pro Woche mit den wichtigsten Kurzmeldungen aus der NFL.

Arizona Cardinals: John Brown ( Wide Receiver ) hat offensichtlich noch immer mit Lähmungserscheinungen zu kämpfen, weshalb Andre Ellington jetzt doch wieder als Running Back fungiert.

New York Giants: Laut Franchise – Owner John Mara kann Odell Beckham Junior noch bis zum Ende seiner Karriere im Big Apple bleiben. Dies erklärte Mara zumindest bei einer öffentlichen Versammlung der Giants auf eine entsprechende Frage eines Fan:

Seattle Seahawks: Einer raus, einer rein – Austin Davis ( Quarterback) kommt, Jake Heaps (ebenfalls QB) geht. Kaepernick bliebt draußen.

San Francisco 49ers: Elvis Dumervil ( Linebacker) spielt jetzt in der Heimatstadt der Tanner – Familie.

Oakland Raiders: Seid unbesorgt, Fans der Raiders, denn Marshawn Lynch performed schon im Training genauso wie er soll. Head Coach Jack Del Rio teilte zum Beweis dieses Video:

Atlanta Falcons: Takkarist McKinley macht nach seinem Freudeausbruch beim NFL Draft erneut mit seiner Art der Begeisterung von sich reden. Wie der Defensive Ende sich über seinen ersten Paycheck gefreut hat, kann man aktuell auf seinem Twitter – Account bewundern. So schön kann NFL sein.

Detroit Lions: Offensive Tackle Taylor Decker fällt mit einer Schulterverletzung auf unbegrenzte Zeit aus, weshalb die Qualität der Offense der Lions jetzt wieder auf dem Spiel steht.

Kansas City Chiefs: Jeremy Maclin ( Wide Receiver ) ist jetzt offiziell arbeitslos, wird aber wegen seiner guten Leistungen nicht lange ein Free Agent bleiben. Andy Reid rückt unterdessen als neue Nummer 1 nach, berichtet der Kansas City Star.

Minnesota Vikings: Auch in dieser Woche war man in Minnesota in bester Shoppinglaune, denn mit dem von Florida State kommenden Hochgeschwindigkeits – Running Back Latavius Murray wächst der Roster weiter. 19 Touchdowns und 1.765 Rushing Yards vollbrachte der gute Mann auf dem College und ist damit eine vielversprechende Ergänzung.

Unterdessen ist Head Coach Mike Zimmer nach seiner hoffentlich letzten Augenoperation wieder zurückim Dienst.

New York Jets: Safety Calvin Prior wechselt zu den Cleveland Browns, Demario Davis (Linebacker) kommt von den Browns wieder zurück in den Big Apple. Davis hat realistische Chancen auf einen Platz in das Starting Line – Up zu kommen.

Auch in der Offense gibt es mit Devin Street (Wide Receiver) ein neues Signing.

Linebacker David Harris ist nach 10 Jahren Dienst in New York vorzeitig entlassen worden, seine Agenten beschweren sich über den damit für den Football – Spieler entstandenen Verdienstausfall.

New Orleans Saints: Marshon Lattimore ist jetzt offiziell für die nächsten vier Jahre ein Saint. Dazu kommen Marcus Williams (Safety), Trey Hendrickson und Al-Quadin Muhammad (Defensive Ends), Alvin Kamara ( Running Back ), Alex Anzalone (Linebacker), die jetzt ebenfalls für den Pelican State auflaufen dürfen.

Indianapolis Colts: Das Backfield der Colts benötigte ja ohnehin dringend Verstärkung, was nunmehr mit dem Signing von Christine Michaels geschehen ist. Für Michaels ist die bereits fünfte Station in der NFL, erneut muss er sich gegenüber Robert Turbin beweisen, mit der er schon bei den Cowboys in direkter Konkurrenz stand.

Baltimore Ravens: Tavon Young fällt wegen eines Kreuzbandrisses auf unbestimmte Zeit aus. Trotzdem handelt es sich hierbei nicht um eine Hiobsbotschaft, denn der Cornerback kann problemlos ersetzt werden.

Schon schlimmer ist da die neuerliche Verletzung von Tight End Dennis Pitta, der sich beim Training die Hüfte verletzte und jetzt ebenfalls komplett ausfällt. Ob er je wieder Football spielen können wird, ist aktuell noch vollkommen offen. In Baltimore kann er zumindest nicht bleiben, denn die Ravens haben Pitta zwischenzeitlich entlassen.

Neu im Roster sind Brandon Boykin ( Cornerback ), Kyle Arrington (Defensive Back) verlässt die Ravens.

Cincinnati Bengals: Joe Mixon spielt nach seinem Angriff auf eine Frau, bei dem er im Jahr 2014 seinem Opfer Gesichtsknochen brach, wieder für ein NFL – Team. Die Franchise aus Ohio heuerte den Running Back für vier Jahre an, was selbst in Cincinnati für wüste Reaktionen sorgte. So forderte die Redaktion des Lokalsenders WCPO in einem offenen Brief dazu auf, statt Tickets für die Bengals zu kaufen, lieber Geld an eine Organisation für die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen zu spenden.

Houston Texans: Nach diversen privaten Verfehlungen haben die Texans Wide Receiver Keith Mumphery und Max Bullough (Inside Linebacker) entlassen.

In Other News: Was passiert eigentlich, wenn man Rob Gronkowski zur Hochzeit einlädt?

Werbung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.